1900

1904

bullinger-umzug-30-wide_small

gründete Xaver Franz Bullinger zusammen mit Wilhelm Gruoner in Winterbach bei Schorndorf eine feinmechanische Fabrik für Federlaufwerke und mechanische Spielwaren.

1920

nahmen die „Bullinger Werke“ in Stuttgart ihre Arbeit auf. Dort wurden Fahrrad-Dynamos nach eigenem Patent und Fahrradbeleuchtungen mit Batteriekasten hergestellt. Die Markenprodukte mit dem Namen „Bulli-Licht“ wurden in ganz Europa abgesetzt.

1949

übernahm Heinrich Jänsch – Ehemann der Enkelin des Gründers – die Leitung der Firma, nachdem man aus den Trümmern des 2. Weltkriegs mit einem einzigen verbliebenem LKW gestartet war. Das Unternehmen, immer noch in der Stadtmitte Stuttgarts angesiedelt, konzentrierte sich nun auf den Transport von Neumöbeln und wuchs so schnell, dass die Räume bald aus allen Nähten platzten.

1954

fand man in der Industriestraße in Stuttgart-Vaihingen das ideale Gelände für die expandierende Möbelspedition. Hier wurden zeitgemäße Lager – und Büroflächen geschaffen und bis heute den sich immer wieder verändernden Anforderungen angepasst.

1989

gab Bullinger & Co die Neumöbelverkehre auf und konzentrierte sich auf Firmen- und Privatumzüge. Diese Geschäftsbereiche wurden stetig ausgebaut. Zusätzliches qualifiziertes Personal wurde aus- und weitergebildet. Der Fuhrpark und das notwendige Equipment wuchs mit dem Geschäftsvolumen kräftig mit und wird auf modernstem Stand gehalten.
2000

2004

feierte Bullinger & Co sein 100-jähriges Firmenjubiläum. Die positive Entwicklung, die das Unternehmen in dieser Zeit genommen hat, zeugt von der Flexibilität und der Anpassungsfähigkeit eines fortschrittlichen Unternehmens.

2017

Ihr Umzugsunternehmen zieht selbst um in die neuen

Räume in Stuttgart-Untertürkheim, Augsburgerstraße 530.